NACHRICHTEN

Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

102 Nachrichten gefunden

   Seite 1 von 21   

23.05.2024: Dreiband-Weltcup in Ho Chi Minh/Vietnam: Deutsche Sportler ohne Fortune

Bild: Dreiband-Weltcup in Ho Chi Minh/Vietnam: Deutsche Sportler ohne Fortune

Trotz ihrer guten Leistungen haben Ronny Lindemann (im Foto) und Lukas Stamm in der letzten Qualifikationsrunde den Einzug in die Top 32 knapp verpasst.

Lindemann schied in Gruppe I unglücklich aufgrund eines schlechteren GDs aus. In seiner ersten Partie unterlag er Chi Thanh Tran mit 24:40 (23 Aufnahmen), konnte sich dann jedoch gegen Gokhan Salman mit 40:31 (31) durchsetzen. Obwohl alle Sportler nun jeweils eine Partie gewonnen und eine verloren hatten, war Lindemann aufgrund des GDs im Hintertreffen für das Weiterkommen.

Stamm belegte in Gruppe A den dritten Platz und schaffte den Sprung in die Finalrunde nicht. Er unterlag Nikos Polychronopoulos mit 29:40 (28) und Park Jeongu mit 34:40 (35). Vor ihm hatten bereits Tom Löwe, Ali Ibraimov, Murat Goekmen, Tobias Bouerdick und Gurhan Kabak in der Vorqualifikation das Nachsehen.

Die deutschen Hoffnungen liegen nun bei Martin Horn, der für die Endrunde gesetzt ist. In Gruppe F trifft er auf Jun Tae Kim, Chang Hoon Seo und Tolgahan Kiraz. Seine erste Partie bestreitet Horn morgen um 7 Uhr deutscher Zeit gegen Kiraz.

UPDATE: Martin Horn ist beim Dreiband-Weltcup in Vietnam in der Runde der Top 32 leider ausgeschieden. Nach einer knappen Auftaktniederlage heute Morgen gegen Tolgahan Kiraz (39:40) konnte er sich im Anschluss zwar gegen Chang Hoon Seo mit 40:26 durchsetzen, unterlag aber im Entscheidungsmatch um den Einzug ins Achtelfinale trotz einer tollen Aufholjagd (Zwischenstand 17:34) Jun Tae Kim in 20 Aufnahmen mit 34:40.

 
Quelle: https://billard-union.net

07.04.2024: Dreiband-Bundesliga, 14. und letzter Spieltag

Bild: Dreiband-Bundesliga, 14. und letzter Spieltag

Nachdem sich der BC Weywiesen bereits vor drei Wochen den dritten Meistertitel in Folge vorzeitig gesichert hatte, fiel die Entscheidung im Tabellenkeller erst am heutigen letzten Spieltag.

Der BC Nied, der gestern durch einen 5:3-Sieg gegen den BC International Berlin seine letzte Chance auf den Klassenerhalt gewahrt hatte, besiegte am Nachmittag den direkten Konkurrenten ATSV Erlangen mit 6:2 und schiebt sich nach einem Herzschlagfinale am Ende auf den Relegationsplatz. Im Gegensatz dazu muss der ATSV als Letztplatzierter den direkten Gang in die 2. Liga antreten.

Der BC Nied aus dem Frankfurter Westen wird nun in Entscheidungsspielen gegen die beiden Zweitplatzierten der 2. Liga, BG Coesfeld (Nord) und BC St. Wendel (Süd), im Modus Jeder-gegen-jeden um einen Startplatz für die Dreiband-Bundesligasaison 2024/25 ringen. Den direkten Aufstieg haben der BC Grüner Tisch Buer und der BC München als Meister der 2. Bundesliga geschafft. Beide Vereine werden in der kommenden Spielzeit in der Dreiband-Eliteliga antreten, die auf 10 Mannschaften aufgestockt wird.

 
Quelle: https://billard-union.net

15.02.2024: Dreiband-Team-WM 2024: Deutschland nominiert Horn, Lindemann, Ibraimov und Rudolph

Bild: Dreiband-Team-WM 2024: Deutschland nominiert Horn, Lindemann, Ibraimov und Rudolph

Vom 21. bis 24. März findet in der Viersener Festhalle die nunmehr 36. Auflage der Dreiband Team-Weltmeisterschaft statt. In der beschaulichen Stadt in Nordrhein-Westfalen ist die Billard-Weltelite damit schon zum 33. Mal in Folge zu Gast. Ein beeindruckender Rekord, der global betrachtet seinesgleichen sucht.
 
An den vier Turniertagen werden insgesamt 16 Zweier-Teams um den prestigeträchtigen WM-Pokal kämpfen. Titelverteidiger ist die Türkei, die 2023 das Finale gegen die Vertretung aus Schweden für sich entscheiden konnte.
 
Deutschland ist als Gastgeber gesetzt und hat Martin Horn, Ronny Lindemann, den amtierenden U21-Vizeweltmeister, Amir Ibraimov, und Christian Rudolph für die Dreiband-Team-WM 2024 nominiert.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Deutschlands Nummer 1, Martin Horn: Nach Bruch des Sprunggelenks befindet sich der Topsportler in der Rehabilitation und ein Einsatz ist derzeit ungewiss. Am 10. März fällt die Entscheidung, ob der Ausnahmeathlet in der Viersener Festhalle an den Start gehen kann.

Weiter zum Haupttext...
Quelle: https://billard-union.net

19.11.2023: Billard-DM 2023: Titelkämpfe enden mit acht neuen Deutschen Meister*innen

Bild: Billard-DM 2023: Titelkämpfe enden mit acht neuen Deutschen Meister*innen

Ganze acht neue Deutsche Meister*innen wurden am letzten Tag der nationalen Titelkämpfe in Bad Wildungen gekrönt. Damit gingen zudem insgesamt zehn Turniertage zu Ende, an denen in den Billard-Sparten Pool-Billard, Snooker, Karambol und Kegel zahlreiche Titelträger*innen gesucht und gefunden wurden.

Die Goldmedaillengewinner*innen des DM-Abschlusstages von links: Martin Steinlage (10-Ball Senioren), Christine Steinlage (10-Ball Ladies), Richard Wienold (Snooker Herren), Stefan Kasper (10-Ball Herren), Manfred Gattinger (10-Ball Rollstuhlfahrer), Kim Witzel (10-Ball Damen), Ronny Neumann (Eurokegel) und Martin Horn (Dreiband MB)

Weiter zum Haupttext...
Quelle: https://billard-union.net

11.11.2023: Dreiband-Weltcup: Martin Horn starker Fünfter

Bild: Dreiband-Weltcup: Martin Horn starker Fünfter

Nach seinem starken zweiten Platz beim Dreiband-Weltcup in Veghel/Niederlande hat Martin Horn auch beim gerade noch laufenden Weltcup in Seoul/Südkorea erneut ein Spitzenresultat abgeliefert.

Schon die Vorrundengruppe konnte der Deutsche nach Siegen gegen unter anderem Torbjörn Blomdahl (Schweden) für sich entscheiden und schlug dann in der ersten Finalrunde auch den Ägypter Sameh Sidhom mit 50:32 nach 29 Aufnahmen.

Erst im Viertelfinale kam dann das Aus gegen den jungen Jeong Ye Sung aus Südkorea, der in der Runde zuvor schon sensationell Dick Jaspers aus den Niederlanden eliminiert hatte. 

Alle Informationen zum Turnier gibt es unter www.umb-carom.org, ein Livestream ist hier zu finden: AfreecaTV Billiards

Bild: UMB

 
Quelle: https://billard-union.net

102 Nachrichten gefunden

   Seite 1 von 21   

23.05.2024: Dreiband-Weltcup in Ho Chi Minh/Vietnam: Deutsche Sportler ohne Fortune

Trotz ihrer guten Leistungen haben Ronny Lindemann (im Foto) und Lukas Stamm in der letzten Qualifikationsrunde den Einzug in die Top 32 knapp verpasst.

Lindemann schied in Gruppe I unglücklich aufgrund eines schlechteren GDs aus. In seiner ersten Partie unterlag er Chi Thanh Tran mit 24:40 (23 Aufnahmen), konnte sich dann jedoch gegen Gokhan Salman mit 40:31 (31) durchsetzen. Obwohl alle Sportler nun jeweils eine Partie gewonnen und eine verloren hatten, war Lindemann aufgrund des GDs im Hintertreffen für das Weiterkommen.

Stamm belegte in Gruppe A den dritten Platz und schaffte den Sprung in die Finalrunde nicht. Er unterlag Nikos Polychronopoulos mit 29:40 (28) und Park Jeongu mit 34:40 (35). Vor ihm hatten bereits Tom Löwe, Ali Ibraimov, Murat Goekmen, Tobias Bouerdick und Gurhan Kabak in der Vorqualifikation das Nachsehen.

Die deutschen Hoffnungen liegen nun bei Martin Horn, der für die Endrunde gesetzt ist. In Gruppe F trifft er auf Jun Tae Kim, Chang Hoon Seo und Tolgahan Kiraz. Seine erste Partie bestreitet Horn morgen um 7 Uhr deutscher Zeit gegen Kiraz.

UPDATE: Martin Horn ist beim Dreiband-Weltcup in Vietnam in der Runde der Top 32 leider ausgeschieden. Nach einer knappen Auftaktniederlage heute Morgen gegen Tolgahan Kiraz (39:40) konnte er sich im Anschluss zwar gegen Chang Hoon Seo mit 40:26 durchsetzen, unterlag aber im Entscheidungsmatch um den Einzug ins Achtelfinale trotz einer tollen Aufholjagd (Zwischenstand 17:34) Jun Tae Kim in 20 Aufnahmen mit 34:40.

Quelle: https://billard-union.net