NACHRICHTEN

Verband
Nachrichten-Suche
 
Ergebnisse pro Seite

27.09.2021: Toller Start unserer Bundesliga-Vereine am ersten Wochenende.

Bild: Toller Start unserer Bundesliga-Vereine am ersten Wochenende.

In der Regionalliga Ost konnten die beiden Berliner Mannschaften, die Teams vom Billard Zentrum Ost und dem 1.PBC Wedding 2 ihre beiden Auswärtsspiele jeweils mit einem Sieg und einer Niederlage bestreiten und befinden sich nun mit 3 Punkten im Mittelfeld nach den ersten Wochenende.


In der 2.Bundesliga Nord / Snooker überraschten sicherlich die Billardfreunde Berlin als Aufsteiger einige "Snookerexperten" indem sie ihren beiden Heimspiele gegen Erfurt und Hannover mit 7:1 und 6:2 gewannen. Das Beschert ihnen nun einen Platz an der Tabellenspitze und lässt für die weiteren Spieltage hoffen und das Berliner Snookerherz sicher höher schlagen.

In der 2.Bundesliga Nord / Pool legte das Team des 1.PBC Wedding 1 um Kapitän Johann Bollhorst und dem mehrfachen Deutschen Meister Andre Lackner einen "Biltzstart" gegen Giessen mit 6:0 hin und auch am Sonntag konnte Osnabrück, trotz eines Oliver Ortmanns mit 4:2 bezwungen werden. Nun ist der 1.PBC Wedding Tabellenführer nach dem ersten Spielwochenende.

In der 2.Bundesliga Nord / Dreiband Karambol erledigte die Billard Akademie Berlin mit ihrem Topspieler Lukas Stamm das Heimspiel am Samstag gegen Altenweddingen mit 8:0 souverän, musste jedoch am Sonntag einen kleinen "Dämpfer" hinnehmen, als sie beim gleichen Gegner vom Samstag nicht über ein 4:4 hinauskamen. Der Lohn für die guten sportlichen Leistungen ist nun aber Platz 2 in der Tabelle.

In der 1.Bundesliga / Dreiband Karambol ging es für den BC International um einen guten Start bei der "Mission" Deutscher Meister 2022. Am Samstag wurde dann auch Witten mit 6:2 bezwungen bevor am Sonntag dann Velbert mit Eddy Merckx, dem 3. der Weltrangliste begrüßt wurde. Die ersten beiden Partien gingen dann auch an das Team von Inter bevor dann im 2.Durchgang es zum erhofften Duell zwischen dem amtierenden Deutschen Meister und 13. der aktuellen Weltrangliste Martin Horn und wie oben erwähnt, Eddy Merckx kam. Ein packendes Duell auf Augenhöhe begann mit einigen knappen Fehlstößen die dann aber den Belgier scheinbar wie den Sieger aussehen ließen, als er in der 28.Aufnahme seinen 50. Punkt erzielte.
Martin Horn, nun am Nachstoß mit dem Gelben Ball zur Aufnahme berechtigt fehlten allerdings nun 9 Punkte für ein Unentschieden und, er erzielte diese Serie in einer beindruckenden Art und Weise, dass er dafür anschließend von allen im Raum minutenlang "Standing Ovation" bekam. Dieses Untenschieden brachte damit auch den 7:1 Sieg für den BC International gegen Velbert, die sich nun die Tabellenspitze mit 3 anderen Teams vorerst teilen müssen.

Das Präsidium des BVB